Logo-EM14-D

Patrick Klaile ist erster Europameister im Fallschirmszielspringen.

15-09-RCM-EMSo_237Die erste Europameisterschaft im Fallschirmzielspringen wurde vom 18. bis 20. September 2015 beim RCM Neuburg/ Donau ausgetragen. Spannender hätte ein Wettkampf nicht verlaufen können.

Ergebnisliste   > > > weitere Listen siehe unten.

Erstmalig in der 34jährigen Wettbewerbsgeschichte im Fallschirmzielspringen wurde eine Europameisterschaft ausgetragen. Im Wettbewerb sprangen immer zwei Springer nach Vorgabe der Ausschreibung (siehe unten) gegeneinander aus einem Flugzeug. Für das bessere Sprungergebnis erhielt man zwei Duellpunkte, für das schlechtere Ergebnis null Duellpunkte und bei Ergebnisgleichheit einen Duellpunkt. Der Wettbewerb wurde in drei Runden und insgesamt zwölf Durchgängen (Laps) ausgetragen. Die Bezeichnung der Runden lauteten:

  • Qualifying Round (Lap A) am Freitag
  • MainRound (Lap B bis G) am Freitag, Samstag und Sonntag
  • Plays-Offs am Sonntag

Am Freitag wurde das Qualifying ausgetragen. Mit diesem Sprungergebnis wurde dann die erste Duellpaarung für die Main Round am Samstag festgelegt. Die Luftportgruppe Burgheim landete mit zwei Tandemspringern vor dem Abendessen auf dem Modellflugplatz. Als Tandemgast hatten beide den DMFV Sportreferenten Udo Straub und sein Vorgänger, Alfred Rachner. Udo Straub brachte dabei den Siegerpokal für diese EM gleich mit.

Am Samstag standen dann die fünf Durchgänge der Main Round auf dem Zeitplan. Eine perfekte Organisation und eine Information über die Startfolge über Bildschirme sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Auch waren die Ergebnisse immer sofort auf den Monitoren zu sehen.

Am Sonntag wurde dann der letzte Durchgang der Main Raound gesprungen. Die dreizehn Teilnehmer mit den meisten Duellpunkten qualifizierten sich dann für das Play-Off. Weitere drei Teilnehmer mit dem besten Sprungergebnis der Main Round qualifizierten sich als Lucky Loser ebenfalls für das Play-Off.

Im anschließenden Achtel-, Viertel und Halbfinale sowie im Sprung um Platz drei und im Finale erfolgte die Qualifizierung im k.o. -System. Gerade das Play- Off war Spannung pur. Und jeder „Verlierer“ nahm dieses Ergebnis sportlich an.

Obwohl Patrick Klaile im Finalsprung gegen Karl-Heinz Beutemann noch einige Strafspunkte hinnehmen musste, gewann er knapp diese erste Europameisterschaft. Auf dem dritten Rang platzierte sich Roland Schuler.

In der Damenwertung konnte Laura Klaile den Siegerpokal von der Sstellvertretenden Landrätin des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen, Sabine Schneider, entgegen nehmen. Zeite in der Damenwertung wurde Cornelia Boxdörfer vor Saskia Visser (NL).

In der Jugendwertung behauptete sich Maximilian Brendemühl vor Philipp Schuler und Janis Türk.

Eine perfekte Organisation, passendes Wetter, eine ansprechende und fordernde Wettbewerbsaufgabe haben diese Meisterschaft zu einem unvergesslichen Event werden lassen.

Danke RCM Neuburg an der Donau.

Ergebnisse Qualifying und Main Round
Ergebnisse Play Offs
Ergebnisse nach Namen sortiert Qualifying und Main Round
Ergebnisse nach Namen sortiert Play Off
Ausschreibung 2015

Die nächste European Parachuting Championship finden 2017 in den Niederlanden statt.

EURO-Logo-NLInfo hier