Stephan Ziermann aus Lamerdingen ist Deutscher Meister im Fallschirmzielspringen.

Die 36. Intern. Deutsche Meisterschaft wurde vom 18. bis 20.08.2017 bei der Interessengemeinschaft Modellflugsport e.V. (IMS) in Bad Neustadt an der Saale ausgetragen.

Die Schirmherrschaft hatte in diesem Jahr Frau Dorothee Bär, MdB und Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), übernommen.

Staatssekretärin Dorothee Bär war stolz, dass sie die Schirmherrschaft dafür übernehmen durfte. Der Modellbau habe die Bundestagsabgeordnete schon immer fasziniert. Bär betonte, dass die private Nutzung von Drohnen geregelt werden müsse. Die Bundestagsabgeordnete versicherte, dass eine zufriedenstellende Regelung angestrebt werde. Es werde eine Lösung nach amerikanischem Vorbild favorisiert, was bedeute, dass der sportliche Bereich aus den Reglungen ausgenommen wird. Bezüglich des Forschungsprojekts  „Sesar“  der Modernisierung des Flugverkehrsmanagements in Europa – versprach Bär, die Belange und Positionen der Modellflieger  „auf dem Tisch zu behalten“.

Landrat Thomas Habermann wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg mit einem „Glück ab“, dem Gruß der Modellfallschirrnspringer.

Ludger Katemann, Vizepräsident im DMFV ließ zuerst die Schirmherrin in die strahlenden Augen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer blicken und erinnerte an das erreichte in der Neuregelung der Luftverkehrsordnung. Katemann informierte danach die Modellflieger über den Stand der Regulierung des privaten Modellflugs auf nationaler und europäischer Ebene. Der DMFV arbeite mit der Europäischen  Agentur für Flugsicheiheit (EASA) um im Interesse aller Modellflieger in Europa potenzielle Schäden für den privaten Modellflug konsequent und zıelführend abzuwenden.

63 Teilnehmer aus fünf Nationen waren am Start, davon 50 aus Deutschland, vier aus der Schweiz, fünf aus den Niederlanden drei aus der Tschechischen Republik und sogar zwei aus Sudafrika, die extra dafür nach Bad Neustadt angereist waren (Foto rechts). Zehn Damen, fünf Jugendliche und 48 Herren stellten sich bei böigen und verwirbelnden Windverhältnissen diesen besonderen Herausforderungen. Die acht Schlepppiloten mussten in den sechs Wertungsdurchgängen insgesamt 378 Springer in einer Höhe von 250 bis 300 Meter absetzen.

Bei dieser DM gingen insgesamt auch elf Teams in die Wertung ein.

Im ersten Durchgang legte Michael Rachner mit einem 86 cm Sprung vor Pieter Visser der einen 87 cm Sprung absolvierte, gleich einmal eine Messlatte vor. Roland Schuler gelang dann im zweiten Durchgang ein 45 cm Sprung und Laura Klaile gelang im 4 Durchgang mit 42 cm der beste Sprung des Wettbewerbs.

Nach sechs Durchgängen konnte sich Stephan Ziermann mit 1462 Punkten vor Timo Katemann (1598 Pkt) und Pieter visser (1830 Pkt) den Titel des Deutschen Meisters sichern.

In der Damenwertung sicherte sich Laura Klaile (2164 Pkt) vor Fanziska Garthe-Kessler (2203 Pkt) und Saskia Visser (3287 Pkt) das beste Ergebnis.

Noha Wiens stand dann in der Jugendwertung mit 3160 Punkten ganz oben auf dem Siegerpostest, gefolgt von Jonas Hackspiel (5382 Pkt) undRoman Knappe (6700 Pkt).

 Ergebnisliste (PDF)

Ergebnisliste der Teamwertung (PDF)

 Foto rechts: Eröffnung der Internationalen Deutschen Meisterschaft durch die Schirmherrin Staatssekretärin im BMVI Dorothee Bär (vierte von rechts), dem Landrat Rhön-Grabfeld Thomas Habermann, der 2. Bürgermeisterin Bad Neustadt Rita Rösch, Dem Bürgermeister Heustreu Ansgar Zimmer, dem DMFV Vizepräsidenten Ludger Katemann, dem Vorsitzenden der IMS Thomas Limpert, dem Flugleiter Wolfgang Süssner, den Sportreferenten Udo Straub und Thomas Boxdörfer.

 

 Die Sieger der 36. Intern. Deutschen Meisterschaft und Fotos vom Wettbewerb