Die 37. Intern. Deutsche Meisterschaft wurde vom Feitag, 17.08.2018 bis Sonntag, 19.08.2018 beim MFC Marbeck-Raesfeld e.V. ausgetragen. Die Schirmherrschaft wurde von Frau Gabriele Preuß, Abgeordnete im Europaparlament, übernommen.

 

 

Roland Schuler aus Hechingen wurde zum zweiten mal Deutscher Meister im Fallschirmzielspringen. Bei sehr böigem Wind landete Roland Schuler gleich beim ersten Durchgang bei 47 cm. Es folgten Sprünge von 114, 130, 89, 90 und 45 cm. Im Gesamtergebnis erzielte er 515 Punkte vor Alfred Rachner aus Dinkslaken (639 Pkt.) und Dominik Winter aus Neuburg/ D. (696 Pkt.)

In der Damenwertung errang Laura Klaile mit 1452 Punkten (Rang 8 der Gesamtwertung) das beste Ergebnis. Gefolgt von Ruth Ziermann (3049 Pkt) und Nelly Mutsaarts (3200 Pkt).

Von den acht Jugendlichen errang Jakub Cinegr aus der Tschechischen Republik mit 2442 Punkten das beste Ergebnis vor Leonie Timmer (3067 Pkt.) und Moritz Wiesner (3613 Pkt).

Ein sher böiger Wind mit Spitzen von 27 km/h erforderte eine präzise Landeeinteilung. Umso bemerkenswerter sind die Ergebnisse der Gewinner.

Ausschreibung 2018

Ergebnisliste der DM (PDF)

Ergebnisliste der Teamwertung (PDF)

Auf den Fotos die Sieger beim Landeanflug. 

 

 

 

 

Auf den Siegerfotos von links:

Der Ortsvorsteher von Marbeck, Herr Storck mit Gattin, der Bürgermeister von Raesfeld, Herr Grotenwohl, der DMFV Vizepräsident Ludger Kademann, Frau EU-Abgeordnete Gabriele Preuß, die Sieger, die beiden Sportreferenten Fallschirmspringen Thomas Boxdörfer und Udo Straub, der Vorsitzende des MFC Marbeck-Raesfeld Timo Katemann.