Fünfzig Springer und Springerinnen reisten zum letzten Wettbewerb der European Para Trophy des Kalenderjahres 2018 ins Baden-Württembergische Hechingen im Zollernalbkreis an. Der Vorsitzende des MFC Hohenzollern e.V., Rainer Deger, begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und leitete diesen Wettbewerb. Bei gutem Wetter konnten die Referenten Udo Straub und Thomas Boxdörfer den Sportbeiratsvorsitzenden und Präsidiumsmitglied des DMVF Armin Lutz sowie den zuständigen Gebietsbeauftragten Thomas Reinhold, der als Kreisrichter wie jedes Jahr zur Verfügung stand, begrüßen. Armin Lutz ließ es sich nicht nehmen als Teilnehmer an diesem Familienwettbewerb mitzumachen. Pünktlich nach dem obligatorischen Probesprung konnte der sehr gut besuchte Wettbewerb mit Teilnehmern aus der Schweiz, Deutschland, Niederlande und der Tschechieschen Republik, davon sechs Jugendliche und neun Damen gestartet werden.

Gleich im ersten Durchgang zeigte der amtierende Deutsche Meister Roland Schuler mit einem “Null Sprung“ dass für seine Konkurrenten heute nichts zu holen ist. Mit einem ausgezeichneten Ergebnis von 224 Punkten gewann er den Hohenzollern-Cup. Pieter Visser aus den Niederlanden wurde mit 470 Punkten zweiter, Uwe Türk mit 478 Punkten Dritter.

Bei den Damen setzte sich Laura Klaile aus dem Badischen Kandern  mit 870 Pkt. vor Ruth Ziermann (986 Pkt.) und Nelly Mutsaarts aus Holland (1663 Pkt.) durch.

Auch die Jugend zeigte wieder sehr gute Ergebnisse, wobei der Lokal Matador Fabian Ling sich als bester Jugendlicher mit 1397 Pkt. vor Leonie Timmer (1485 Pkt.) und Moritz Wiesner (1845 Pkt.) durchgesetzt hat.

Ergebnisliste (PDF)

Auf den Fotos die Sieger mit dem Vorsitzenden des MFC Hohenzollern, Rainer Deger, SR Thomas Boxdörfer links, dem SR Udo Straub und Sportbeiratsvorsitzender Armin Lutz rechts.

 

 

 

 

 

 

Sonja Born aus der Schweiz wird mit dm Fallschirm-Sportabzeichen in Bronze ausgezeichnet.

 

 

 

 

Ein Wettbewerb für groß und klein. Für die älteren sogar mit einem Anbringgestell damit das Bücken nicht so schwer fällt.

 

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des letzen Wettbewerbes der Saison 2018.